BERATUNG MASTERPLAN ELEKTROFAHRZEUG

Erstellung des Projekt-Masterplans, des Projekt-Struktur-Plans (PSP) und von Anlagen des Joint-Venture-Vertrags für ein Elektroauto, das in Europa Prototyp-reif entwickelt wurde und in China industrialisiert werden soll.

Komplette Durchplanung des Projekts einschließlich Komponenten, Werkzeuge, Erprobungs- und Freigabeaktivitäten bis zum Serienanlauf. PSP mit über 9.000 Elementen.

Dieser Beratungsauftrag wurde im ersten Halbjahr 2012 für die Unternehmensberatung INCOVIS AG durchgeführt.

nach oben

INTERIM MANAGEMENT ELEKTRISCHER ANTRIEBSTRANG

Leiter "Task Force Verzahnung" im Sommer 2012 für einen Elektroantrieb zur Sicherstellung des Serienanlaufs bei einem italienisch-amerikanischen OEM.

  • Abschluß der Ursachenanalyse beim tier1 Systemlieferanten voll "Elektrischer Antriebstrang" nach einzelnen starken Verschleiß-Befunden in der Verzahnung der Rotorwelle nach Überlastversuchen in der Dauerlauferprobung außerhalb der Spezifikation.
  • Definition des Lösungskonzepts mit neuartigen technischen Maßnahmen der Beschichtung, Spieleinengungen, Materialoptimierungen und Prozeßoptimierungen
  • Verantwortung für die zeitkritische Umsetzung des Lösungskonzepts für verbesserte Muster- und Serienteile einschließlich deren Erprobungen und Freigaben im Unternehmen und bei den tier2 Lieferanten
  • Sicherstellung des pünktlichen Serienanlaufs des elektrischen Zielfahrzeugs im Dezember 2012 beim OEM in Mexico.

Das Interim Management Mandat wurde im Hybridhaus der Robert Bosch GmbH in Kooperation mit TMG Consultants im Sommer 2012 erfolgreich durchgeführt.

nach oben

E-MOBILITÄTS INTERIM-MANAGEMENT

INTERIM[4]AUTOMOTIVE Interim Management kann Ihr Erfolgsfaktor sein bei Ihren Schritten in ein neues Geschäftsfeld Elektro-Mobilität! Denn vielen Unternehmen fehlt die solide Kombination aus umfassender Erfahrung und Management-Kapazität der konventionellen Automobiltechnik und die nachgewiesene Kompetenz aus der E-Mobilität!

Fahrzeughersteller und Zulieferer aus der konventionellen Automobiltechnik mit Verbrennungsmotoren müssen sich schnell und gründlich neuen Herausforderungen der e-Mobilität stellen. Ihnen fehlt oft Expertise kombiniert mit Führungserfahrung für die Vielzahl der simultan zu entwickelnden und in Serie zu bringenden elektrifizierten Fahrzeuge, Module und Technologien (elektrifizierte Nebenaggregate, micro-Hybrid, mild-Hybrid, plug-in Hybrid, Range Extender Fahrzeug, voll elektrisches Fahrzeug, Brennstoffzellen-Fahrzeug,...).

Hersteller und Lieferanten aus der vom stationären Einsatz geprägten Elektrotechnik und Elektronik drängen als neue Spieler auf den Markt der e-Mobilität. Diesen fehlt sehr oft jegliche Erfahrung aus dem mobilen Einsatz. Mangelnde Kenntnisse und Fähigkeiten in der Abbildung der spezifischen Anforderungen und Prozesse der Automobilindustrie und die Standards und Nachweise zu erbringen, bedeuten dann oft, daß ein Modul oder ein Fahrzeug trotz guter Ideen nicht sicher und kostengünstig in Serie gebracht und homologiert werden kann. Die Defizite setzen sich dann fort  über alle Wertschöpfungsketten von der Vermarktung, der Produktion, Qualitätsmanagement, der Logistik, dem Service bis zum Recycling.

Die Elektromobilität wird in einer grossen Zahl von Kooperationen und Joint Ventures über Branchengrenzen hinweg entwickelt. Die Vision eines "smart grid" setzt umfangreiche Zusammenarbeit zwischen Automobilindustrie, Energieversorgern, Netzbetreibern, Ladestationen, Abrechnungssystemen, Navigation und Telekommunikationsanbietern in Projektorganisationen voraus, die Schnittstellen-integrierend zu führen und umzusetzen sind.

Überall ist Interim Management die schnelle und kostengünstige Problemlösung!

nach oben

KOMPETENZAUFBAU ELEKTRO-MOBILITÄT

In drei Jahrzehnten mit Führungsverantwortung bei globalen OEM und tier1 Zulieferern auf allen Stufen der automobilen Wertschöpfungskette haben die Themen Energieeinspartung, Rekuperation, Alternative Antriebe, Alternative Kraftstoffe, Leichtbau, Elektrifizierung von Nebenaggregaten seit Mitte der Achtziger Jahre in Ergänzung zur konventionellen Automobiltechnik immer eine Rolle gespielt.

Die solide wissenschaftlich-technische  Basis zur E-Mobilität legten das dreitägige Symposium der ATZ und der Steinbeis-Stiftung zur Elektromobilität 2010, der VDA-Kongress "Elektromobilität 2011", zwei erfolgreich durchgeführte Beratungs- und Interim Management Mandate im Jahr 2012 sowie die aktive Vernetzung zu Platformen und Unternehmen der Nationalen Platform Elektromobilität auf regionaler und überregionaler Basis.

nach oben

 
Site by: www.creationell.de